We welcome all tourists and guests from USA, UK, Great Britain, Canada, Australia and other English-speaking countries.
Please do not hesitate to write us an E-Mail if you have questions or feedback.

Berlin Ticket Discount - Sightseeing Tours, Tickets & Travel Deals Berlin

Havelradweg Herbst 2011 – noch fährt´s sich gut

Zum Ende der Radler-Saison passiert noch was am Havelradweg bei Götz. – Große Schwärme von Vögeln haben sich auf den Feldern zum Futtern eingefunden. Graugänse vor allem. Aber auch Kraniche. Hier steht noch viel Mais herum. Auch wenn der gemäht wurde, um aus ihm im übernächsten Dorf Strom zu erzeugen, um so besser können die Vögel landen und haben den Überblick vor dem Herannahen von Feinden. Für dieses Schauspiel schwingt man sich am späten Nachmittag auf´s Rad, und nimmt sich ein Fernglas mit. Das tat ich am Sonntag, ohne Fernglas, aber mit meiner bewährten Finepix F10. Saatkrähen gab es in unserer Gegend auch immer noch. Doch letztens hörte ich, dass ihnen die Brutplätze fehlen und sie seltener werden. Vogel des Jahres 2012 ist eine Verwandte – die Dohle. Am Sonntag habe ich keine Krähenvögel gesehen.

“Havelradweg Herbst 2011 – noch fährt´s sich gut” vollständig lesen

Havelradweg Herbst 2011 – noch fährt´s sich gut

Zum Ende der Radler-Saison passiert noch was am Havelradweg bei Götz. – Große Schwärme von Vögeln haben sich auf den Feldern zum Futtern eingefunden. Graugänse vor allem. Aber auch Kraniche. Hier steht noch viel Mais herum. Auch wenn der gemäht wurde, um aus ihm im übernächsten Dorf Strom zu erzeugen, um so besser können die Vögel landen und haben den Überblick vor dem Herannahen von Feinden. Für dieses Schauspiel schwingt man sich am späten Nachmittag auf´s Rad, und nimmt sich ein Fernglas mit. Das tat ich am Sonntag, ohne Fernglas, aber mit meiner bewährten Finepix F10. Saatkrähen gab es in unserer Gegend auch immer noch. Doch letztens hörte ich, dass ihnen die Brutplätze fehlen und sie seltener werden. Vogel des Jahres 2012 ist eine Verwandte – die Dohle. Am Sonntag habe ich keine Krähenvögel gesehen.

“Havelradweg Herbst 2011 – noch fährt´s sich gut” vollständig lesen

Film und Kino in Berlin

Hallo Filmfreunde!

Die Woche des russischen Films steht wieder bevor.

Nach Erlebnisberichten von der Berlinale und früheren russischen Filmwochen kommt jetzt mal eine Übersicht über einige Film-Hot-Spots dieser Stadt und meiner zweiten Heimatstadt Potsdam, ohne Anspruch auf Vollzählichkeit.

Übersicht

1. Filmfestivals

2. Filmmagazine in Berlin

3. Workshops für Filmemacher

4. Filmproduktionsservice

5. Filmpark Babelsberg

6. Kleine und sympathische Kinos

“Film und Kino in Berlin” vollständig lesen

2 Ausstellungen im Russischen Haus

Das Russische Haus in der Berliner Friedrichstraße 171 – 173 zeigt in seinen Sälen im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk Ausstellungen oft Exponate osteuropäischer Künstler. Zur Zeit gibt es zwei Ausstellungen, die ich empfehlen möchte. Zu deren gemeinsamer Eröffnung am 28. September 2011 war ich gekommen.

Da sind im rechten Saal (vom Eingang aus gesehen) die Gemälde dreier junger Frauen unter einem gemeinsamen Motto: Dialog mit der Natur. Die beteiligten Künstlerinnen sind Maja Poljak aus Serbien, Katerina Michnjuk aus Belarus und Natalja Biletnikowa ebenfalls aus Belarus.

Auf der gegenüber liegenden Seite werden die Gemälde von Andrej Mischow und Andrej Saratow präsentiert. Der Zweitgenannte stellt zum wiederholten Male Werke im Russischen Haus aus. Beide Ausstellungen gefallen mir wirklich gut.

Eine Woche vor der Schließung der Ausstellungen (letzter Ausstellungstag ist der 25. Oktober), möchte ich Kunstliebhabern, vor allem Liebhabern der Malerei, diesen Kunst-Tipp geben. Der Eintritt ist frei.

“2 Ausstellungen im Russischen Haus” vollständig lesen

2 Ausstellungen im Russischen Haus

Das Russische Haus in der Berliner Friedrichstraße 171 – 173 zeigt in seinen Sälen im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk Ausstellungen oft Exponate osteuropäischer Künstler. Zur Zeit gibt es zwei Ausstellungen, die ich empfehlen möchte. Zu deren gemeinsamer Eröffnung am 28. September 2011 war ich gekommen.

Da sind im rechten Saal (vom Eingang aus gesehen) die Gemälde dreier junger Frauen unter einem gemeinsamen Motto: Dialog mit der Natur. Die beteiligten Künstlerinnen sind Maja Poljak aus Serbien, Katerina Michnjuk aus Belarus und Natalja Biletnikowa ebenfalls aus Belarus.

Auf der gegenüber liegenden Seite werden die Gemälde von Andrej Mischow und Andrej Saratow präsentiert. Der Zweitgenannte stellt zum wiederholten Male Werke im Russischen Haus aus. Beide Ausstellungen gefallen mir wirklich gut.

Eine Woche vor der Schließung der Ausstellungen (letzter Ausstellungstag ist der 25. Oktober), möchte ich Kunstliebhabern, vor allem Liebhabern der Malerei, diesen Kunst-Tipp geben. Der Eintritt ist frei.

“2 Ausstellungen im Russischen Haus” vollständig lesen

Havelradweg Herbst 2011 – noch fährt´s sich gut

Zum Ende der Radler-Saison passiert noch was am Havelradweg bei Götz. – Große Schwärme von Vögeln haben sich auf den Feldern zum Futtern eingefunden. Graugänse vor allem. Aber auch Kraniche. Hier steht noch viel Mais herum. Auch wenn der gemäht wurde, um aus ihm im übernächsten Dorf Strom zu erzeugen, um so besser können die Vögel landen und haben den Überblick vor dem Herannahen von Feinden. Für dieses Schauspiel schwingt man sich am späten Nachmittag auf´s Rad, und nimmt sich ein Fernglas mit. Das tat ich am Sonntag, ohne Fernglas, aber mit meiner bewährten Finepix F10. Saatkrähen gab es in unserer Gegend auch immer noch. Doch letztens hörte ich, dass ihnen die Brutplätze fehlen und sie seltener werden. Vogel des Jahres 2012 ist eine Verwandte – die Dohle. Am Sonntag habe ich keine Krähenvögel gesehen.

“Havelradweg Herbst 2011 – noch fährt´s sich gut” vollständig lesen

2 Ausstellungen im Russischen Haus

Das Russische Haus in der Berliner Friedrichstraße 171 – 173 zeigt in seinen Sälen im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk Ausstellungen oft Exponate osteuropäischer Künstler. Zur Zeit gibt es zwei Ausstellungen, die ich empfehlen möchte. Zu deren gemeinsamer Eröffnung am 28. September 2011 war ich gekommen.

Da sind im rechten Saal (vom Eingang aus gesehen) die Gemälde dreier junger Frauen unter einem gemeinsamen Motto: Dialog mit der Natur. Die beteiligten Künstlerinnen sind Maja Poljak aus Serbien, Katerina Michnjuk aus Belarus und Natalja Biletnikowa ebenfalls aus Belarus.

Auf der gegenüber liegenden Seite werden die Gemälde von Andrej Mischow und Andrej Saratow präsentiert. Der Zweitgenannte stellt zum wiederholten Male Werke im Russischen Haus aus. Beide Ausstellungen gefallen mir wirklich gut.

Eine Woche vor der Schließung der Ausstellungen (letzter Ausstellungstag ist der 25. Oktober), möchte ich Kunstliebhabern, vor allem Liebhabern der Malerei, diesen Kunst-Tipp geben. Der Eintritt ist frei.

“2 Ausstellungen im Russischen Haus” vollständig lesen

Schopping in Berlin – Heiße Tipps für Einkaufserlebnisse

Gestern kam ich zufällig an einem Laden vorbei, an dem ich Produkte aus Pappe sah, z.B. bunte Hocker. Ich ging hinein und entdeckte eine Welt von ökologisch unbedenklichen, schick designten Produkten für mehr Ordnung im Büro oder mit Geschenken (die Suche für Weihnachten hat begonnen) und als ich die Treppe im Laden hinaufging, stellte ich fest, dass das ein Shop im Shop war. Ich war im Aufbau-Haus, das offiziell erst vor zwei Wochen eröffnet wurde. Das soll demselben Mann gehören, dem der Aufbau-Verlag gehört (sagte später auf meine Nachfrage ein Mitarbeiter). Das war nicht geplant, hier soviel Zeit zu verlieren. Aber ich war fasziniert davon, was es hier alles an schicken Materialien gibt. Auf zwei Etagen. Für kreative gesunde Einrichtung von Büros und Geschäften, zum Basteln und Geschenke verpacken, modellieren, malen, handerkeln. Holz, Papier, Seide, Stoffe, Matten, Plastik, Designer-Möbel. Nette Cafe-Ecke neben Buchladen, aber woanders im Haus gibt es auch ein Nähcafe mit Werkstatt. Das Motto des Hauses ist denn auch:

“Ideen werden Wirklichkeit.”

Ganz toll! Da ergeben sich viele Synergien. Z.B. wenn Gründer sich ihr Domizil einrichten wollen oder Veranstaltungen vorbereiten wollen. Wer die Zeit hat und kreativ veranlagt ist, kann hier leicht 2 Stunden verbringen (“Zeit für Idealisten”). Hier kann man fündig werden, wenn man Weihnachtsgeschenke sucht oder selbst basteln möchte.

Für mich fand ich einen Lesepult aus Sperrholz, mit Stauraum für Zeitschriften (auch für mein Notebook gut geeignet), in dem Laden, durch den ich diese Welt betrat,das Werkhaus. Deswegen muss ich bald wiederkommen. Gut gelaunt ging ich aus dem Haus.

Planet Modulor – Material, Waren, Herstellung und Dienstleistung: Marktplatz, Forum und Treffpunkt für Kreative:

Aufbau-Haus

Prinzenstraße 85, 10969 Berlin

(direkt an einem Eingang zur U8 Moritzplatz, Prinzenstraße)

So, dass war nun der Impuls für mich meine Sammlung zu tollen Läden in Berlin heute online zu schalten. Das soll meine Ideensammlung auch für Berlin-Gäste sein; ich denke zunächst an reiche Russinnen, die auch zum Shoppen herkommen. Hier sind vor allem Läden genannt, deren Konzept und Design, deren Waren mir gut gefallen.

“Schopping in Berlin – Heiße Tipps für Einkaufserlebnisse” vollständig lesen

Schopping in Berlin – Heiße Tipps für Einkaufserlebnisse

Gestern kam ich zufällig an einem Laden vorbei, an dem ich Produkte aus Pappe sah, z.B. bunte Hocker. Ich ging hinein und entdeckte eine Welt von ökologisch unbedenklichen, schick designten Produkten für mehr Ordnung im Büro oder mit Geschenken (die Suche für Weihnachten hat begonnen) und als ich die Treppe im Laden hinaufging, stellte ich fest, dass das ein Shop im Shop war. Ich war im Aufbau-Haus, das offiziell erst vor zwei Wochen eröffnet wurde. Das soll demselben Mann gehören, dem der Aufbau-Verlag gehört (sagte später auf meine Nachfrage ein Mitarbeiter). Das war nicht geplant, hier soviel Zeit zu verlieren. Aber ich war fasziniert davon, was es hier alles an schicken Materialien gibt. Auf zwei Etagen. Für kreative gesunde Einrichtung von Büros und Geschäften, zum Basteln und Geschenke verpacken, modellieren, malen, handerkeln. Holz, Papier, Seide, Stoffe, Matten, Plastik, Designer-Möbel. Nette Cafe-Ecke neben Buchladen, aber woanders im Haus gibt es auch ein Nähcafe mit Werkstatt. Das Motto des Hauses ist denn auch:

“Ideen werden Wirklichkeit.”

Ganz toll! Da ergeben sich viele Synergien. Z.B. wenn Gründer sich ihr Domizil einrichten wollen oder Veranstaltungen vorbereiten wollen. Wer die Zeit hat und kreativ veranlagt ist, kann hier leicht 2 Stunden verbringen (“Zeit für Idealisten”). Hier kann man fündig werden, wenn man Weihnachtsgeschenke sucht oder selbst basteln möchte.

Für mich fand ich einen Lesepult aus Sperrholz, mit Stauraum für Zeitschriften (auch für mein Notebook gut geeignet), in dem Laden, durch den ich diese Welt betrat,das Werkhaus. Deswegen muss ich bald wiederkommen. Gut gelaunt ging ich aus dem Haus.

Planet Modulor – Material, Waren, Herstellung und Dienstleistung: Marktplatz, Forum und Treffpunkt für Kreative:

Aufbau-Haus

Prinzenstraße 85, 10969 Berlin

(direkt an einem Eingang zur U8 Moritzplatz, Prinzenstraße)

So, dass war nun der Impuls für mich meine Sammlung zu tollen Läden in Berlin heute online zu schalten. Das soll meine Ideensammlung auch für Berlin-Gäste sein; ich denke zunächst an reiche Russinnen, die auch zum Shoppen herkommen. Hier sind vor allem Läden genannt, deren Konzept und Design, deren Waren mir gut gefallen.

“Schopping in Berlin – Heiße Tipps für Einkaufserlebnisse” vollständig lesen

Schopping in Berlin – Heiße Tipps für Einkaufserlebnisse

Gestern kam ich zufällig an einem Laden vorbei, an dem ich Produkte aus Pappe sah, z.B. bunte Hocker. Ich ging hinein und entdeckte eine Welt von ökologisch unbedenklichen, schick designten Produkten für mehr Ordnung im Büro oder mit Geschenken (die Suche für Weihnachten hat begonnen) und als ich die Treppe im Laden hinaufging, stellte ich fest, dass das ein Shop im Shop war. Ich war im Aufbau-Haus, das offiziell erst vor zwei Wochen eröffnet wurde. Das soll demselben Mann gehören, dem der Aufbau-Verlag gehört (sagte später auf meine Nachfrage ein Mitarbeiter). Das war nicht geplant, hier soviel Zeit zu verlieren. Aber ich war fasziniert davon, was es hier alles an schicken Materialien gibt. Auf zwei Etagen. Für kreative gesunde Einrichtung von Büros und Geschäften, zum Basteln und Geschenke verpacken, modellieren, malen, handerkeln. Holz, Papier, Seide, Stoffe, Matten, Plastik, Designer-Möbel. Nette Cafe-Ecke neben Buchladen, aber woanders im Haus gibt es auch ein Nähcafe mit Werkstatt. Das Motto des Hauses ist denn auch:

“Ideen werden Wirklichkeit.”

Ganz toll! Da ergeben sich viele Synergien. Z.B. wenn Gründer sich ihr Domizil einrichten wollen oder Veranstaltungen vorbereiten wollen. Wer die Zeit hat und kreativ veranlagt ist, kann hier leicht 2 Stunden verbringen (“Zeit für Idealisten”). Hier kann man fündig werden, wenn man Weihnachtsgeschenke sucht oder selbst basteln möchte.

Für mich fand ich einen Lesepult aus Sperrholz, mit Stauraum für Zeitschriften (auch für mein Notebook gut geeignet), in dem Laden, durch den ich diese Welt betrat,das Werkhaus. Deswegen muss ich bald wiederkommen. Gut gelaunt ging ich aus dem Haus.

Planet Modulor – Material, Waren, Herstellung und Dienstleistung: Marktplatz, Forum und Treffpunkt für Kreative:

Aufbau-Haus

Prinzenstraße 85, 10969 Berlin

(direkt an einem Eingang zur U8 Moritzplatz, Prinzenstraße)

So, dass war nun der Impuls für mich meine Sammlung zu tollen Läden in Berlin heute online zu schalten. Das soll meine Ideensammlung auch für Berlin-Gäste sein; ich denke zunächst an reiche Russinnen, die auch zum Shoppen herkommen. Hier sind vor allem Läden genannt, deren Konzept und Design, deren Waren mir gut gefallen.

“Schopping in Berlin – Heiße Tipps für Einkaufserlebnisse” vollständig lesen